Krankheiten

Nach unten

Krankheiten

Beitrag  Sally am Di Jun 28, 2011 11:59 pm

Kennt ihr Hundekrankheiten? Erzählt davon hier!
avatar
Sally
Admin

Anzahl der Beiträge : 306
Punkte : 536
Bewertungssystem : 5
Anmeldedatum : 08.06.11
Alter : 21
Ort : Bayern

Benutzerprofil anzeigen http://animal-angels.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Krankheiten

Beitrag  Elli am Mo Jul 25, 2011 5:38 am

Es gibt sehr viele Hundekrankheiten und die meisten sind ziemlich schlimm! Leider!

Analbeutel:

Beim Hund, seltener auch bei Katzen, kann es zu einer Entzündung der Analbeutel und zur Verstopfung der Ausführungsgänge kommen. Durch Rutschen auf dem Hinterteil, sogenanntes „Schlittenfahren“, versuchen betroffene Tiere die Analbeutel dennoch zu entleeren. Das manuelle Ausdrücken und gegebenenfalls eine Spülung und Applikation von Medikamenten sind häufige Routinearbeiten eines Tierarztes. Auch tumoröse Veränderungen kommen vor.


Blinzknorpelknick:

Als Blinzknorpelknick bezeichnet man eine Abknickung des Blinzknorpels in der Nickhaut nach außen. Die Erkrankung tritt vor allem bei jungen Haushunden großer Rassen auf, selten auch bei Katzen. Ursache ist vermutlich eine Disproportion im Wachstum der lid- und augenseitigen Anteile des Blinzknorpels.
Die Blinzknorpeleversion zeigt sich in einem Umschlagen des freien Nickhautrandes nach außen. Zusätzlich tritt zumeist eine Bindehautentzündung mit Augenausfluss auf. Differentialdiagnostisch sind vor allem ein Nickhautvorfall anderer Ursache, ein Nickhautdrüsenvorfall und Tumoren der Nickhaut auszuschließen. Die Therapie erfolgt chirurgisch, wobei zumeist nur der umgeschlagene Knorpelteil reseziert wird.


Blutohr:

Als Blutohr bezeichnet man eine Ansammlung von Blut zwischen der Haut der Ohrmuschel oder dem Perichondrium und dem Knorpel der Ohrmuschel. Die Verletzung tritt vor allem bei Haushunden auf. Bei geringer Ausprägung kann eine konservative Therapie versucht werden, ausgedehnte Hämatome müssen jedoch chirurgisch ausgeräumt werden, da ansonsten schwere Deformationen der Ohrmuschel entstehen. Beim Menschen tritt die Verletzung vor allem bei Ringern und Boxern auf. Als Folge der Verletzung kann durch bindegewebige Organisation des Hämatoms eine bleibende Entstellung der Ohrmuschel entstehen .Othämatome entstehen beim Hund vor allem traumatisch durch heftiges Kopfschütteln infolge einer Entzündung des äußeren Ohrs, beim Menschen durch Einwirkung scherender Gewalt. Durch Platzen von Blutgefäßen kommt es zu einer Ansammlung von Blut zwischen der Haut der Ohrmuschel und dem Ohrknorpel. Das betroffene Ohr schwillt deutlich an.


Hüftkopfnekose:

Die Femur- oder Hüftkopfnekrose ist eine Erkrankung, die durch ein Absterben eines Teils des knöchernen Oberschenkelknochenkopfes gekennzeichnet ist. Die Erkrankung gehört zu den aseptischen Knochennekrosen. Ursache ist eine verminderte Durchblutung, die zu einer Nekrose führt. Passiert das beim Kind, wird die Erkrankung Morbus Perthes genannt. Die Erkrankung tritt besonders beim Menschen und bei Haushunden auf.
Beim Erwachsenen sind die genauen Ursachen nicht restlos geklärt, gehäuft treten Hüftkopfnekrosen bei Diabetes mellitus, beim Alkoholismus und nach hochdosierter Kortisonbehandlung auf. Auch eine längere Behandlung mit Antikoagulantien kann eine Knochennekrose zur Folge haben. Hüftkopfnekrosen können auch nach Verletzungen des Hüftkopfes auftreten. Man spricht dann von posttraumatischen Hüftkopfnekrosen. Typisch ist die Hüftkopfnekrose nach Abscherung des Hüftkopfes bei traumatischer Luxation der Hüfte.


Hypothyreose:

Unter einer Hypothyreose versteht man eine mangelnde Versorgung des Körpers mit den Schilddrüsenhormonen Trijodthyronin und Thyroxin. Meist ist eine Unterfunktion der Schilddrüse dafür verantwortlich. Bei einer Unterfunktion der Schilddrüse läuft der Stoffwechsel des Körpers langsamer ab als normal. Die Folgen sind geringere körperliche und geistige Leistungsfähigkeit. Die Erkrankung wird in der Regel anhand von Blutuntersuchungen nachgewiesen und ist gut behandelbar. Das Gegenteil, eine Überversorgung mit Schilddrüsenhormonen, wird als Hyperthyreose bezeichnet.
Bei Kindern kann eine sehr früh erworbene oder eine angeborene Hypothyreose zu körperlichen und geistigen Entwicklungsverzögerungen führen, deren Vollbild bei fehlender Behandlung als Kretinismus bezeichnet wird.


Magendrehung:

Der Magen schließt sich an die Speiseröhre an und mündet im Zwölffingerdarm . Anatomisch vereinfacht stellt er sich somit wie ein größerer Gegenstand dar, der auf eine Schnur aufgezogen ist und frei beweglich pendeln kann. Die Magendrehung besteht im medizinischen Sinne aus einer Verdrehung , die zu einem Verschluss des Magenausganges führt. Die durch die im Magen ablaufenden chemischen Zersetzungsprozesse frei werdenden Gärungsgase können damit weder über den Anus noch über den Mund entweichen und führen zu einer Aufgasung . Mit zunehmender Aufgasung komprimiert der Magen sowohl Blutgefäße als auch Nervenstränge und das Zwerchfell. Diese zunehmende Minderversorgung mit Blut führt zu einem raschen Sauerstoffmangel aller Organe und mündet innerhalb von Stunden zu Kreislaufschock und anschließendem Tod.
Am häufigsten sind große Hunderassen mit tiefem Brustkorb wie etwa Deutsche Dogge, Setter oder Schäferhund betroffen. Mit zunehmendem Alter und gedehnten Magenbändern steigt das Risiko der Erkrankung.
Alle übrigen mutmaßlichen Risikofaktoren lassen sich nicht eindeutig belegen. Eine gängige Annahme war etwa, dass der Magendrehung eine ausgiebige Fütterung und unmittelbar anschließendes, unkontrolliertes Herumtollen des Hundes vorausgehe. Der stark gefüllte Magen gerate durch die Bewegung des Tieres in eine vermehrte Pendelbewegung bis zu einem seitlichen Überschlag und somit zu einer Drehung des Magens um seine Achse. Dem entgegen sind Studien zufolge eher ruhige als temperamentvolle Hunde von einer Magendrehung betroffen. Magendrehungen geschehen überwiegend eher abends als tagsüber. Anverdautes Futter kann zu einer vermehrten Aufgasung und dadurch einer Verlagerung des Magens führen, die auch bei geringerer Bewegung in eine Verdrehung münden kann. Trockenfutter steht deshalb gelegentlich im Verdacht, das Risiko einer Magendrehung zu erhöhen.
Ungesichert ist, ob die Verteilung der täglichen Futterration auf mehrere Portionen zu einem verringerten Erkrankungsrisiko führt. Vermehrtes Luftschlucken durch hastige Futteraufnahme ist als Risikofaktor nicht sicher bestätigt. Im Gegensatz zu früheren Empfehlungen besagen neuere Studien, dass eine erhöhte Position der Futterschüssel zu einem gesteigerten Risiko führe.


Nickhautdrüsenvorfall:

Der Nickhautdrüsenvorfall ist ein Vorfall der oberflächlichen Nickhauthautdrüse, die vor allem bei Haushunden auftritt. Die Erkrankung kommt vor allem bei unter einem Jahr alten Jungtieren kurzköpfiger Hunderassen wie Amerikanischer Cocker Spaniel , Englische Bulldogge und Lhasa Apso im Zusammenhang mit einer Hypertrophie vor. Bei älteren Hunden ist die Erkrankung sehr selten und meist Folge einer trockenen Bindehaut-Hornhaut-Entzündung oder eines Lymphosarkoms.
Ein Nickhautdrüsenvorfall zeigt sich in einer kugeligen geröteten, an eine Kirsche erinnernden Vorwölbung, die den freien Rand der Nickhaut überragt. Im englischen Sprachraum wird die Erkrankung daher auch als cherry eye („Kirschauge“) bezeichnet.
Rafftechnik nach Moore
Eine einfache chirurgische Entfernung der vorgefallenen Drüse ist nicht empfehlenswert. Da die Nickhautdrüse zusammen mit den anderen zusätzlichen Tränendrüsen etwa 40 % zur Tränenproduktion beiträgt, besteht bei Entfernung die Gefahr des Entstehens einer trockenen Bindehautentzündung. Daher findet vor allem die Rafftechnik nach Moore Anwendung. Hierbei werden an der Innenseite der Nickhaut zwei 1 cm lange Schnitte ober- und unterhalb der Nickhautdrüse parallel zum Nickhautrand gelegt und diese miteinander vernäht. Durch diese Raffnung kommt die Nickhautdrüse wieder in ihre Normalposition. Anschließend wird das Auge für einige Tage mit einer antibiotischen Augensalbe versorgt.


Rückwärtsniesen:

Das Rückwärtsniesen ist ein gelegentlich bei Hunden auftretendes Phänomen, bei dem das Tier mit gestrecktem Hals und abgespreizten Ellbogen anfallsartig röchelnd Luft durch die Nase ansaugt. Das dabei entstehende Geräusch erinnert an das Hochziehen von Nasensekret beim Menschen. Nach einer solchen, mehrere Sekunden (selten bis zu wenigen Minuten) dauernden Attacke erscheint das Tier wieder gesund und munter.


Scheinträchtigkeit:

Als Scheinträchtigkeit – auch Lactatio sine graviditate, Pseudogravidität oder Lactatio falsa – wird eine hormonell bedingte Veränderung in der Milchdrüse weiblicher Tiere bezeichnet, die manchmal auch von Verhaltensänderungen begleitet ist. Scheinträchtigkeit tritt häufig bei Hunden und seltener bei Katzen auf.
Die Scheinträchtigkeit kann bei nicht trächtigen weiblichen Tieren einige Wochen nach der Läufigkeit am Ende des Diöstrus auftreten und äußert sich durch Hyperplasie der Milchdrüsen und Produktion von Milch. Manchmal treten zusätzlich Verhaltensänderungen auf: Manche scheinträchtigen Hündinnen können sich benehmen, als ob sie Welpen geworfen hätten, bauen Nester, verschleppen Spielzeug und andere Objekte und behandeln diese wie Welpen.


Weintraubenvergiftung:

Eine Weintraubenvergiftung ist eine Vergiftung durch Aufnahme von Weinbeeren, die lediglich bei einigen Hunden vorkommt. Das dafür verantwortliche „Weintraubentoxin“ ist bislang nicht identifiziert.
Eine Weintraubenvergiftung kann bereits bei Aufnahme von 10 g Weinbeeren pro kg Körpermasse bzw. weniger als 2,8 g Rosinen/kg KM auftreten. Auch der oft in den abgeernteten Weinbergen gelagerte Trester kann eine Vergiftung verursachen.Weintrauben und verwandte Produkte sind jedoch nicht generell für Hunde toxisch, offenbar besteht eine individuelle Prädisposition. Vergiftungserscheinungen treten nach wenigen bis 24 Stunden auf. Zunächst kommt es zu Erbrechen, später zu Fressunlust, Abgeschlagenheit, Bauchschmerzen und Durchfall. Diese Symptome können einige Tage anhalten. Bei Aufnahme größerer Mengen kann ein Nierenversagen mit erhöhten Calcium-, Harnstoff-, Kreatinin- und Phosphorgehalt im Blut folgen. Die Sterblichkeitsrate beträgt bei betroffenen Hunden bis zu 50 %. Pathohistologisch zeigen betroffene Tiere Nekrosen der Nierentubuli.
Eine kausale Therapie ist nicht bekannt. Symptomatisch können Infusionen, eventuell auch eine Peritoneallavage angewendet werden.





So, das sind alle Hundekrankheiten, die ich kenne, wenn ihr noch fragen habt, zur Behandlung, oder was weiß ich, fragt einfach!
avatar
Elli
Tierprofi
Tierprofi

Anzahl der Beiträge : 286
Punkte : 329
Bewertungssystem : 0
Anmeldedatum : 13.06.11
Alter : 21
Ort : Daheim

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Krankheiten

Beitrag  Sabrina am Mo Jul 25, 2011 6:06 am

Einige davon kenne ich andere sind neu für mich es gibt wirklich sehr viele Krankheiten No leider
avatar
Sabrina
Tierprofi
Tierprofi

Anzahl der Beiträge : 270
Punkte : 321
Bewertungssystem : 13
Anmeldedatum : 03.07.11
Alter : 21
Ort : Waldsassen

Benutzerprofil anzeigen http://ask.fm/sabigoestowooonderland

Nach oben Nach unten

Re: Krankheiten

Beitrag  Elli am Mo Jul 25, 2011 6:21 am

Ja, leider, es gibt sogar noch viel mehr, so viel ich weiß.
avatar
Elli
Tierprofi
Tierprofi

Anzahl der Beiträge : 286
Punkte : 329
Bewertungssystem : 0
Anmeldedatum : 13.06.11
Alter : 21
Ort : Daheim

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Krankheiten

Beitrag  Sabrina am Mo Jul 25, 2011 6:31 am

omg cih glaube Hunde können doch auch Bandscheibenvorfall und was mit den Knochen haben
avatar
Sabrina
Tierprofi
Tierprofi

Anzahl der Beiträge : 270
Punkte : 321
Bewertungssystem : 13
Anmeldedatum : 03.07.11
Alter : 21
Ort : Waldsassen

Benutzerprofil anzeigen http://ask.fm/sabigoestowooonderland

Nach oben Nach unten

Re: Krankheiten

Beitrag  Elli am Mo Jul 25, 2011 6:35 am

Ja, viel mit den Gelenken und so, in Krankheiten sind Tiere nicht mal so verschieden wie Menschen! Sad
avatar
Elli
Tierprofi
Tierprofi

Anzahl der Beiträge : 286
Punkte : 329
Bewertungssystem : 0
Anmeldedatum : 13.06.11
Alter : 21
Ort : Daheim

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Krankheiten

Beitrag  Sabrina am Sa Aug 20, 2011 11:24 pm

Ja
Hatte euer Hund schon mal eine dieser Krankheiten?
Also der Hund von meiner Oma / ein Yorkshire Terrier / hatte mal irgendwas mit dem Bein also irgendwas mit den Gelenken er kann trotz Operation eigentlich nur auf drei Beinen gehen aber sie störts gottseidank nicht
avatar
Sabrina
Tierprofi
Tierprofi

Anzahl der Beiträge : 270
Punkte : 321
Bewertungssystem : 13
Anmeldedatum : 03.07.11
Alter : 21
Ort : Waldsassen

Benutzerprofil anzeigen http://ask.fm/sabigoestowooonderland

Nach oben Nach unten

Re: Krankheiten

Beitrag  Elli am So Aug 21, 2011 12:36 am

Aslo unser Hund ist krank, er hat eine Herzkrankheit und Epilepsy.
avatar
Elli
Tierprofi
Tierprofi

Anzahl der Beiträge : 286
Punkte : 329
Bewertungssystem : 0
Anmeldedatum : 13.06.11
Alter : 21
Ort : Daheim

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Krankheiten

Beitrag  Sally am Di Aug 30, 2011 3:12 am

Manche Hunderassen wie Labradore oder Golden Retriever,... haben ja mit 14 immer so Hüftgelenkprobleme, wie bei Marley und ich.
Das ist eine wahre Hundegeschichte, davon gibts auch ein Buch und eine DVD.
avatar
Sally
Admin

Anzahl der Beiträge : 306
Punkte : 536
Bewertungssystem : 5
Anmeldedatum : 08.06.11
Alter : 21
Ort : Bayern

Benutzerprofil anzeigen http://animal-angels.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Krankheiten

Beitrag  Elli am Di Aug 30, 2011 4:02 am

Ich weiß, einfach nur schlimm................ No
avatar
Elli
Tierprofi
Tierprofi

Anzahl der Beiträge : 286
Punkte : 329
Bewertungssystem : 0
Anmeldedatum : 13.06.11
Alter : 21
Ort : Daheim

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Krankheiten

Beitrag  Sabrina am Mo Sep 12, 2011 7:22 am

ja der Film war voll traurig Sad
avatar
Sabrina
Tierprofi
Tierprofi

Anzahl der Beiträge : 270
Punkte : 321
Bewertungssystem : 13
Anmeldedatum : 03.07.11
Alter : 21
Ort : Waldsassen

Benutzerprofil anzeigen http://ask.fm/sabigoestowooonderland

Nach oben Nach unten

Re: Krankheiten

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten